English Kontakt Intern / Service Sitemap Mitarbeiter Suche Notfall Startseite
Startseite über das Institut Forschung Daten M.Sc. / PhD Kurse + Seminare Jobs Publikationen Intern / Service

Bewerbungen von Diplomaden mit herausragenden Leistungen sind uns stets willkommen. Im Rahmen unserer Forschungsprojekte bieten sich immer wieder Doktorandenstellen. Bitte setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung.

November 2016: Drei Doktorandenstellen

  • Das Institut für Umweltphysik der Universität Bremen, Abt. Physik und Chemie der Atmosphäre (Prof. John P. Burrows), arbeitet seit Jahren international federführend im Bereich der Satellitenfernerkundung. In Vorbereitung auf neue Satellitenmissionen (ESA Sentinel 5 Precursor) und aufbauend auf existierende Satellitendaten von GOME-1 (1995-2011), SCIAMACHY (2002-2012), und GOME-2 auf Metop-A (2007-heute) und Metop-B (2012-heute), ist die Hauptaufgabe die Weiterentwicklung von Methoden zur Bestimmung von Verteilungen von troposphärischem Ozon, von Ozonprofilen und von Wasserdampf in der Erdatmosphäre. Dabei sollen die Auswertemethoden auf die Daten von zukünftige Missionen (Sentinel 5P Start 2017, Sentinel-4/-5 Start ~2020) angepasst werden.
  • Das Anforderungsprofil für die Stellen ist:
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master) in Physik, Astrophysik, mit einer Durchschnittsnote von besser als 2.0 im deutschen Notensystem oder B im anglosächsischen Notensystem
  • sehr gute Kenntnisse und einschlägige Erfahrung in mindestens einem der folgenden Bereiche: Atmosphärenphysik, Satellitenfernerkundung, Strahlungstransfer, Inversionstheorie und numerische Methoden
  • gute Programmierkenntnisse in mindestens einer höheren Programmiersprache
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache (schriftlich und mündlich), Level B2
  • alle Details und Kontaktinformation hier: [100 KB]

Juni 2016: Doktorandenstelle

  • 3-year Ph.D. position in FTIR trace gas measurements on Spitsbergen
  • Salary is according to the German federal employee scale TVL-13 (50%) and this position is limited to a term of 36 months. The position is open from Mai 2016.
  • Work content
  • Ph.D. position: Measurements of atmospheric trace gases using FTIR spectroscopy on Spitsbergen.
  • The Arctic warms faster than the rest of the world. This effect is only poorly understood, i.e. models do not reproduce this strong warming of the Arctic atmosphere. This effect is called the Arctic Amplification. The project AC3 aims at filling the gaps in understanding the special dynamics of the Arctic, in particular to find the ”missing ingredient” causing this enhanced warming. In this position, Measurements of atmospheric trace gases on Spitsbergen in the high Arctic will be taken. The measurements will be interpreted in combination with other observations obtained at the same place.The aim of this project to improve the understanding of the Arctic Atmosphere through a combination of different measurements of different atmospheric parameters and by exploiting synergies they offer.
  • Details und Kontakt [78 KB]

März 2016: Doktorandenstelle

  • Das Institut für Umweltphysik und Fernerkundung der Universität Bremen bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt – unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe – eine Doktorandenstelle für 3 Jahre EG 13 TV-L (50%)
  • Fernerkundung von Halogenoxiden mit dem Sentinel 5 Precursor Satelliten
  • Am Institut für Umweltphysik der Universität Bremen, Abteilung Prof. J. P. Burrows, werden Satellitenmessungen der atmosphärischen Zusammensetzung ausgewertet. Eine der benutzten Methoden beruht auf der Differentiellen Optischen Absorptionsspektroskopie (DOAS), die den Nachweis zahlreicher Spurengase in Stratosphäre und Troposphäre erlaubt. Aus diesen Daten können Rückschlüsse auf die räumliche Verteilung von atmosphärischen Gasen, ihre Quellen und Senken sowie Änderungen mit der Zeit gezogen werden.
  • Alle Einzelheiten und Kontakt (pdf) [218 KB]

März 2016: 2 Doktorandenstellen

  • The Institute of Environmental Physics (IUP) at the University of Bremen invites applications for three 3-year Ph.D. positions in: Physics and Chemistry of the Atmosphere
  • Salary is according to the German federal employee scale TVL-13 (50%) and these position are limited to a term of 36 months. The positions are open from now on.
  • PhD 1: To determine changes of top–of–atmosphere reflectance and cloud properties in the Arctic from 1995 to the present using satellite data. More detailed information and contact
  • PhD 2: Remote sensing of aerosol properties and surface reflectance in the Arctic from satellite observations. More detailed information and contact